Die Vergoldung für Ihre Schätze – Einen Hauch von Luxus generieren

Nichts sagt so sehr und laut Luxus, Eleganz und Glamour wie edel glänzendes Gold. Ob vergoldeter Schmuck, die professionell vergoldeten Felgen am Auto, die Deko-Gegenstände in der eigenen Wohnung wie zum Beispiel Wasserhähne oder das Smartphone und Handy – eine perfekt durchgeführte Vergoldung verwandelt Ihre liebsten Gegenstände in unvergleichliche Hingucker! Gold – ob massiv oder als Vergoldung – ist seit Urzeiten ein Eye-Catcher. Und das Gute: die perfekte Vergoldungkostet nicht die Welt, sondern ist weit günstiger, als man vielleicht denken würde. Ob Sie nur einem einzelnen, kleinen Objekt wie zum Beispiel Omas Erbring eine neue Vergoldung spendieren möchten oder größere Gegenstände vergoldet sehen wollen, mit uns gelingt eine perfekte Beschichtung, an der Sie lange Freude haben werden.

Doch wie funktioniert eine Vergoldung eigentlich? Worauf müssen Sie davor und danach achten? Und könnte sich für Sie vielleicht sogar die Anschaffung einer eigenen Galvanikanlage zur mobilen Beschichtung lohnen?

Die verschiedenen Vergoldungs- und Beschichtungsverfahren

Um eine optimale Beschichtung zu erreichen, gibt es verschiedene Techniken der Vergoldung. Vorbei sind die Zeiten von Tauchverfahren beim Vergolden, die nicht nur gefährlich, sondern auch mit unebenen Resultaten verbunden waren. Heute gibt es zwei gängige Beschichtungssysteme, die sich am professionellen Markt durchgesetzt haben: das Hochfrequenzimpuls-Verfahren und die Tampon Galvanisierung.

Das Hochfrequenzimpuls-Verfahren setzt auf Stromimpulse mit besonders hoher Dichte bei der Auftragung. Dadurch wird ein besonders gleichmäßiges Ergebnis erreicht. Zudem kommt es durch das HFP-Verfahren zur einer Abnahme der Porosität, was sich für Sie in barem Geld auszahlt, denn die Oberfläche wird bei gleichbleibender Goldmenge wesentlich vergrößert. Das HFP-Verfahren bietet sich vor allem für die Vergoldung von kleineren Objekten wie Schmuck oder Münzen an.

Beim Tampon Galvanisieren wird durch ein Anodentampon unter Spannung das Elektrolyt aufgetragen. Es kommt gerne bei größeren oder Objekten, die nur zum Teil beschichtet werden sollen, zum Einsatz. Aber auch kleinere Gegenstände können mit mobilen Galvanikanlagen einfach und gleichmäßig veredelt werden.

Wenn Sie sich für eine Vergoldung entscheiden, wird diese selbstverständlich mit reinstem Gold (999 Feingold) mit 24 Karat vorgenommen – viel edler kann es gar nicht mehr werden!

Echte Unikate dank Vergoldung

Sie möchten ein wahrhaft einzigartiges Geschenk für Ihre Liebste oder den Liebsten aus dem Hut zaubern? Mit einer Vergoldung verleihen Sie „ganz normalen“ Dingen das gewisse Extra, welches alles in satten Goldtönen erstrahlen lässt! Ganz gleich, ob Sie einen Ring, das iPhone, Ihre neuen Badewannenarmaturen oder einen Tisch vergolden lassen möchten, alles kein Problem! Bei den Herren der Schöpfung sind übrigens besonders vergoldete Autoteile und Fahrzeug-Accessoires absolut angesagt und äußerst beliebt.

Es ist vollkommen egal, wie groß oder klein der Gegenstand ist, der durch eine Vergoldung veredelt werden soll, selbst auszusparende Flächen stellen dank besonderer Techniken heutzutage keine Herausforderung mehr dar.

Die Vorteile einer Vergoldung

Natürlich ist der erste Vorteil einer Vergoldung schon auf den ersten Blick zu sehen: Sie kreieren einen Gegenstand oder ein Geschenk, das einzigartig ist – außer Sie möchten natürlich in Serie fertigen.

Doch auch abseits vom Design birgt eine Vergoldung einige Vorteile in sich. So können Sie die Lebensdauer von Gegenständen durch eine makellose Beschichtung wesentlich verlängern. Auch das angelaufene Familien-Silber, welches vergoldet wird, erhält durch den Überzug neues Leben eingehaucht und ist in Zukunft vor einem hässlichen Anlaufen geschützt.

Die glatte Oberfläche, die durch die Beschichtung entsteht, lässt sich einfach reinigen und ist relativ unempfindlich gegenüber Fingerabdrücken und Co. Und sieht man doch einmal etwas, lässt es sich ganz einfach mit einem feuchten Tuch sanft abwischen.

Ein Hauch von Luxus

Unendlich viele Einsatzmöglichkeiten

Ihr Zuhause ist wie Ihre Visitenkarte. Und wenn diese „Luxus“ und „Eleganz“ ausdrücken soll, ist die Vergoldung von den liebsten Möbelstücken quasi ein Muss. Dabei ist es unerheblich, ob Sie der antiken Chippendale Couch einen neuen Look verpassen möchten oder dem Fernsehregal.

Alle Materialien, die leitfähig sind, können auch vergoldet werden. Und bei denen, die ursprünglich nicht leitfähig sind, kann mit besonderen Sprays eine leitfähige Oberfläche spendiert werden – Sie sehen, (fast) nichts ist unmöglich mit der Vergoldung!

Wie funktioniert die Vergoldung?

Für Sie ist es ganz einfach, vor allem, wenn Sie nur ein oder wenige Objekte vergolden lassen möchten. Das Wichtigste ist, dass der Gegenstand unbedingt sauber, fett- und ölfrei sein sollte. Auch eine vorherige Politur – beispielsweise von angelaufenem Silber – ist zu empfehlen.

Falls Ihnen dazu allerdings die Zeit oder ganz einfach die Lust fehlen sollte, können wir auch das (gegen einen Aufpreis) für Sie übernehmen. Gegenstände, die mit einem Schutzlack versehen sind oder über Kratzer und Ähnliches verfügen, müssen im Vorgang abgeschliffen oder maschinell poliert werden, um einen perfekten Auftrag des Goldes zu ermöglichen.

Vergoldung – Ein Trend mit Zukunft

Ganz gleich, ob Sie als Endkunde ein einzigartiges Unikat gefertigt haben möchten, als Schmuck-Designer ganze Serien gefertigt haben möchten oder sogar ein eigenes Geschäftsmodell mit einer mobilen Galvananlage starten möchten, die Möglichkeiten der Vergoldung sind so vielfältig und breit gestreut, wie Ihre Ansprüche und Wünsche.

Eine einzigartige Geschenkidee für ganz besondere Anlässe oder eine Geschäftsidee für ein Business mit Zukunft, Gold ist so zeitlos, dass sich eine Vergoldung mit 24K Gold immer lohnt!

Pin It on Pinterest